• 08709 - 928 0585

  • Ihre Privat- und Wirtschaftsdetektei in Bayern

  • info@detektei-ostermaier.de

Stalking

Stalking

Fühlen Sie sich seit einiger Zeit beobachtet oder glauben verfolgt zu werden? Werden Sie durch Anrufe belästigt oder erhalten Sie Post mit anonymen Briefen? Bedrängt man Sie seit längerer Zeit im Internet oder Zuhause?

Hierdurch besteht die Gefahr, dass Ihre physische und psychische Unversehrtheit mittelbar oder unmittelbar geschädigt und bedroht werden könnte!

Das Stalking Gesetz 

§ 238 StGB Nachstellung

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer einer anderen Person in einer Weise unbefugt nachstellt, die geeignet ist, deren Lebensgestaltung schwerwiegend zu beeinträchtigen, indem er beharrlich

  1. die räumliche Nähe dieser Person aufsucht,
  2. unter Verwendung von Telekommunikationsmitteln oder sonstigen Mitteln der Kommunikation oder über Dritte Kontakt zu dieser Person herzustellen versucht,
  3. unter missbräuchlicher Verwendung von personenbezogenen Daten dieser Person
    1. Bestellungen von Waren oder Dienstleistungen für sie aufgibt oder
    2. Dritte veranlasst, Kontakt mit ihr auzunehmen, oder
  4. diese Person mit der Verletzung von Leben, körperlicher Unversehrtheit, Gesundheit oder Freiheit ihrer selbst, eines Angehörigen oder einer anderen ihr nahestehen Perosn bedroht oder
  5. eine andere vergleichbare Handlung vornimmt.

(2) Auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter das Opfer, einen Angehörigen des Opfers oder eine andere dem Opfer nahe stehende Person durch die Tat in die Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung bringt.

(3) Verursacht der Täter durch die Tat den Tod des Opfers, eines Angehörigen des Opfers oder einer anderen dem Opfer nahe stehenden Person, so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

(4) In den Fällen des Absatzes 1 wird die Tat nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.


und dadurch seine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Die Detektei Ostermaier hilft Ihnen, durch Observationen und Ermittlungen diese Person/en zu ermitteln bzw. die Vorgehensweise der bereits bekannten Person/en zu dokumentieren. 2007 ist der § 238 StGB "Nachstellung" in Kraft getreten. Dieser stellt Stalking unter Strafe und verbessert damit den Schutz der Stalkingopfer. 2017 ist der Paragraph geändert worden und schützt nun endlich die Opfer viel eher und besser als vorher!

Nach einer Studie des Zentralinstituts für seelische Gesundheit in Mannheim werden knapp zwölf Prozent aller Menschen in Deutschland im Laufe ihres Lebens mindestens einmal gestalkt. Mit einem Anteil von über 80 Prozent sind dabei Frauen die Mehrzahl an Opfer, während die Täter überwiegend männlich sind.

Stalking ist das willentliche und wiederholte (beharrliche) Belästigen oder Verfolgen einer Person, was meist extreme Auswirkungen auf die Gesundheit der Opfer hat. Oftmals reagieren Sie mit Angst, Panik und Nervosität auf ihre Verfolgung. Die Täter belassen es meist nicht bei der einfachen Nachstellung, sondern bedienen sich Straftaten wie Einbruch, Verleumdung und Sachbeschädigung. Manche Täter ziehen Freunde und Arbeitskollegen mit in Ihre Tat um das Opfer früher oder später alleine da stehen zu lassen. Um gegen solche Täter strafrechtlich vorzugehen bedarf es Beweise!

Was als Stalkingopfer tun?

Was können Sie nun tun, wenn Sie Opfer sind, zusätzlich zur Beauftragung eines Detektives?

  1. Führen Sie ein genaues Tagebuch, in dem sie jede Aktion des Stalkers genauestens notieren.
  2. Heben Sie mögliche Drohbriefe auf, aber ebenso auch alles was Sie geschenkt bekommen.
  3. Löschen Sie keine SMS oder Emails, auch wenn es schwer fällt diese aufzuheben.
  4. Erstatten Sie schnellst möglich Anzeige bei der Polizei.
  5. Richten Sie, bei immer wiederkehrenden Anrufen mit unterdrückter Nummer, bei ihrem Telefonanbieter eine Fangschaltung ein.
  6. Vermeiden Sie den Kontakt zu ihrem Stalker, denn wenn er merkt, dass er Erfolg hat, bestätigt ihn das in seiner Tat.

Versuchen Sie ein Kontaktverbot bzw. eine Unterlassungsverfügung zu erwirken. Wir helfen Ihnen dabei!

 

Operative Einsatzorte der Detektei Ostermaier in Bayern:

Detektei München, Detektei Nürnberg, Detektei Regensburg, Detektei Augsburg, Detektei Landshut, Detektei Freising, Detektei Erding, Detektei Dingolfing, Detektei Ingolstadt, Detektei Donauwörth, Detektei Altötting

© All Rights Reserved Detektei Ostermaier